Massagestäbe

Lovetoy für Frauen: Massagestab, Luststab und Stimulatoren mit Vibration

Massagestäbe, auch Stimulatoren genannt, wurden ursprünglich nicht für den Einsatz bei der Selbstbefriedigung oder als Sexspielzeug konzipiert. Wie der Name Massagestab schon sagt, dienten die japanischen Luststäbe zuerst nur der Reizung verschiedener Körperpartien um die Muskulatur zu entspannen. Jedoch bemerkte man sehr früh, dass durch gezielte Anwendung auf erogene Zonen sehr intensive, lange und körperfüllende Orgasmen erreicht werden können.

 
Massagestab

Womens Tender Spot Massager

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Massagestab

Javida Massager

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Nach dem Vorspiel kommt der Hauptakt. Vertrauen ist gut, Verhütung ist besser. Sicher Lieben mit einem Kondom.

Kondome kaufen

  • 1

 
Du vermisst ein Produkt?

Schreib uns eine Nachricht mit Informationen zu Deinem gesuchten Produkt. Wir informieren dich umgehend über die Bestellmöglichkeiten oder Alternativen.


Massagestäbe bei mylovetoys.ch online kaufen

Massagestab mit Vibration - für die gezielte Lustpunktmassage

Für die Masturbation oder das Liebespiel zu zweit werden meist Stimulatoren mit Vibrationsfunktion verwendet. Das Prinzip ähnelt dabei dem eines Vibrator, jedoch wird durch eine größere Auflagefläche und stärkere Vibrationen intensivere Stimulation der erogenen Zonen hervorgerufen. Am beliebtesten ist die Verwendung von Massagestäben am weiblichen Kitzler, auf dem der Luststab aufgelegt und mit leichten Bewegungen kreisförmig um den Kitzler geführt wird. Durch die schnelle und starke Vibration werden der Kitzler und die äußeren Schamlippen enorm stimuliert, was schon nach kurzer Zeit zum Orgasmus führen kann.

Fangt dabei zunächst mit leichten Bewegungen und niedriger Vibrationsstufe an, um Euch an den Massagestab zu gewöhnen. Schon das erste Aufsetzen löst explosionsartige Lustgefühle aus, die im Verlauf der Session noch weiter gesteigert werden können. Hat man sich an die Vibration gewöhnt, kann der Massagestab langsam bis zur höchsten Vibrationsstufe gesteigert und mit schnelleren, auch ruckartigen Bewegungen um den Kitzler geführt werden. Da der Massagestab nach einer Weile ziemlich schwer werden kann, empfiehlt es sich, ihn zusammen mit Euren Partner zu benutzen. Während er mit den Massagestab Euren Kitzler stimuliert kann er Euch gleichzeitig oral befriedigen. Der Orgasmus kann noch weiter gesteigert werden, wenn Euer Partner dabei mit den Fingern oder der Zunge dich dabei Anal verwöhnt.

Der Massagestab als lustvoller Begleiter beim Vorspiel

Der Massagestab kann aber auch nur beim Vorspiel benutzt werden, um sich gegenseitig aufzugeilen und für den Sex in Stimmung zu bringen. Wird der Massagestab anal benutzt, d.h. um den Eingang des Afters bewegt, trägt er zur Muskelentspannung bei und ist eine super Vorbereitung für den Analsex. Männer werden durch die Analmassage zusätzlich an der Prostata stimuliert, was zu heftigen Ejakulationen und längeren Orgasmen führen kann.

Massagestäbe mit Vibrationsfunktion sollten bei unerfahrenen Nutzern nicht in die Vagina oder den After eingeführt werden, da der Massagekopf sehr groß und unflexibel ist und es durch die harte Kante beim Austritt zu starken Schmerzen führen kann. Wollt ihr den Massagestab trotzdem in die Vagina oder den After einführen, benutzt einen Stimulator mit abgerundeten Kanten und viel Gleitgel. Vor allem für erfahrene Fistingfreunde kann die Behandlung mit einem Massagestab in der Vagina oder einem Stimulator im Anus zu neuen Hochgefühlen und unglaublicher Lust fühlen.

Massagestab ohne Vibration

Der klassische Massagestab ohne Vibrationsfunktion wird vor allem für medizinische Zwecke eingesetzt, um gezielt verspannte Punkte am Körper durch Druck zu entspannen. Aber auch im heimischen Bett kann der Stimulator beim Vorspiel und der Massage eingesetzt werden. Gerade in Verbindung mit Massageöl kann der Luststab leicht über den Körper Eures Partners gleiten und ihn so vollkommen entspannend. Wenn Ihr nackt seid, geht mit dem Massagestab auch an die Brustwarzen und Vagina bzw. den Penis eures Partner und verwöhnt ihn zusätzlich mit Küssen und Streicheleinheiten.

Im Gegensatz zum vibrierenden Stimulator kann der Massagestab auch in den Körper eingeführt werden. Besonders gut eignen sich hier Luststäbe, die aus Silikon hergestellt sind. Diese gleiten mit ein wenig Gleitmittel leicht in die Vagina oder den Po ein und fühlen sich samtweich an. Alternativ kann der Massagestab natürlich auch beim Oralverkehr zum Einsatz kommen.

© 2016 - mylovetoys.ch